Wildlife Fotografie

Die Faszination der Tierfotografie

Die Faszination der Wildlife Fotografie erfreut sich immer mehr Bekanntheit. Immer mehr Fotografen, egal ob im Profi- oder im Hobbybereich wagen den Schritt in die Wildlife-Fotografie. Doch die Wildlife-Fotografie ist mehr als nur Tier in Gefangenschaft in Zoos oder Tierparks zu fotografieren. Die schönsten Fotos entstehen nur dann, wenn sich Tiere im normalen und Ihnen vertrauten Lebensraum bewegen können. Doch genau hier beginnt die Gratwanderung zwischen Mensch und Natur. Der „normale und natürliche“ Lebensraum von vielen Tieren und Pflanzen ist von Menschen unberührt. Der Mensch und Fotograf sollte somit die noch wenigen natürlichen Lebensräume der Tiere und auch Pflanzen in Deutschland mit Respekt und Vorsicht behandeln.

Naturschutz-, Vogelschutzgebiete und Biosphärenreservat sind die einzigen natürlichen Lebensräume von seltenen Tier- und Pflanzenarten, die bereits durch den Menschen aus Ihrem zuvor existierenden Lebensraum vertrieben wurden. Genau diese Lebensräume gilt es zu schützen. Für Wildlife-Fotografen und Foto begeisterte sind solche Gebiete das höchste Gut, um seltene Tier- & Pflanzenarten vor die Kamera zu bringen. Doch halten Sie sich bitte streng an die jeweiligen Vorgaben und Vorschriften und greifen Sie niemals fahrlässig in den Lebensraum der Tiere ein, nur weil Sie ein Foto machen möchten. Auch Ihre Kinder und Enkel möchten diese seltenen Tier- & Pflanzenarten noch in vielen Jahren bewundern können.